7 Leben
(Premiere Dezember 2000)
Bundespreisträger der Berliner Festspiele, 26.5.- 2.6. 2001.
Es heißt die Katze habe sieben Leben, für die Jugendlichen des HAJUSOM!-Ensembles die ohne Eltern aus west-afrikanischen Ländern, Äthiopien, dem Iran und Afghanistan bis nach Hamburg geflohen sind, könnte dies auch eine Zauberformel für ihr eigenes Überleben sein. 7 x aus kriegsgeschüttelten Ländern geflohen, 7 x unter waghalsigen Bedingungen weite Wege zurückgelegt und 7 x auf den harten Stühlen der Ausländerbehörde gelandet. Davon erzählt das Stück – und von der Liebe zu ihrer Heimat. Unterschiedliche Kulturen prallen aufeinander, Aufbegehren gegen politische Mißstände dort wie hier schweißt sie zusammen und ungebrochen in ihrer Lebenslust fegen sie zu Pop und Hip Hop Beats über die Bühne.


weiter lesen